Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter für das Teildezernat 34.6 – Finanzcontrolling - für den Buchungs- und Kostenrechnungsservice der Polizei NRW (w/m/d)

Start date: ab sofort
Sportangebote
Gesundheitsprogramm
Flexible Arbeitszeiten/ Vertrauensarbeitszeit
Vereinbarkeit von Familie und Beruf
Weiterbildungsmöglichkeiten

Mache den Job-check!

Jetzt starten

*Passt der Job zu dir? Finde es heraus!


Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine / einen Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter für das Teildezernat 34.6 – Finanzcontrolling - für den Buchungs- und Kostenrechnungsservice der Polizei NRW (w/m/d) in Duisburg

Ein Beruf ist mehr als nur Geld verdienen. Übernehmen Sie in Ihrem neuen Job Verantwortung für eines der wichtigsten Themen unserer Zeit: Die Innere Sicherheit. Wir sind eine große Einsatz- und Technikbehörde. Wir beim Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste sorgen für die Digitalisierung und jegliche Kommunikationskanäle der NRW-Polizei. Zudem sind wir verantwortlich für die gesamte Ausrüstung, von der Informationstechnik über die Beschaffung der Uniform, bis hin zu Hubschraubern und Streifenwagen und für noch viele weitere Themenfelder. Werden Sie Teil unseres Teams und sorgen Sie mit uns für die Sicherheit in Nordrhein-Westfalen! 

Wir sorgen für:

  • einen sicheren und sinnstiftenden Arbeitsplatz, auch in Krisenzeiten
  • flexible Arbeitszeiten und eine optimale Work-Life-Balance
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie (z.B. Telearbeit, Teilzeit)
  • Zahlreiche Fortbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten
  • Gesundheitsprävention, vielfältige Sport- und Gesundheitsangebote
Betriebsrente, Jahressonderzahlungen und vermögenswirksame Leistungen

Wir wollen, dass Sie einen guten Job machen. Dafür müssen die Rahmenbedingungen stimmen. Denn es geht um viel: Sie arbeiten in sensiblen Sicherheitsbereichen am Herzen der nordrhein-westfälischen Polizei.

Ihre neuen Aufgaben:
Mit der Einführung von EPOS.NRW (Einführung von Produkthaushalten zur Outputorientierten Steuerung.Neues RechnungsWesen) wurde die doppelte Buchführung inklusive Integrierter Verbund Rechnung (IVR) landesweit implementiert. Als zentrale Servicestelle hat das Dezernat 34 (Buchungs- und Kostenrechnungsservice) die Aufgabe alle Anwenderinnen und Anwender von EPOS.NRW bei fachlichen und technischen Fragestellungen und Problemen im Zusammenhang mit dem Verfahren EPOS.NRW zu beraten und zu unterstützen. Daneben ist das Teildezernat 34.6 für den Aufbau, Durchführung und Weiterentwicklung des landesweiten Finanzcontrollings bei der Polizei NRW zuständig. Zudem werden im Teildezernat 34.6 Auswertungen und Analysen für das Ministerium des Inneren NRW und die unterschiedlichen Entscheidungs- und Führungsebenen der Polizei NRW erstellt. Weiterhin bietet das Teildezernat 34.6 behördenspezifische Beratung in Fragen des Finanzcontrollings und der betriebswirtschaftlichen Finanzsteuerung an. 

Zu Ihren wesentlichen Aufgaben gehören u.a.:
  • Sie wirken bei der Prozessanalyse und fachlichen Konzeption, Implementierung und Weiterentwicklung des landeszentralen Finanzcontrollings und Reportings bei der Polizei NRW auf Basis von EPOS.NRW mit
  • Sie erstellen und überarbeiten fachliche Konzepte, Handlungsanweisungen und Leitfäden
  • Sie führen standardisierte Auswertungen und ad-hoc Analysen durch, inklusive einer adressatengerechten Aufbereitung und Präsentation der Ergebnisse
  • Im Rahmen des Data Managements führen Sie Prüfungs- und Plausibilisierungsroutinen durch
  • Sie erarbeiten Lösungsvorschläge und Verfahrensoptimierungen zu den aufgeworfenen Fragestellungen der betriebswirtschaftlichen Finanzsteuerung
  • Sie beraten die Polizeibehörden in Fragen des Finanzcontrollings und der betriebswirtschaftlichen Finanzsteuerung 

    Was Sie mitbringen müssen:
  • Ein erfolgreich abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium (Bachelor bzw. entsprechender Hochschulabschluss) der Betriebswirtschaftslehre oder eines vergleichbaren Studiengangs mit Schwerpunkt Controlling, Bank-, Finanz- oder Rechnungswesen

    oder
  • Eine abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung zuzüglich einer abgeschlossenen Fort-/ Weiterbildung zur / zum staatlich geprüften Betriebswirtin / Betriebswirt oder Verwaltungsfachwirtin / Verwaltungsfachwirt oder Wirtschaftsfachwirtin / Wirtschaftsfachwirt oder Bilanzbuchhalterin / Bilanzbuchhalter oder ein vergleichbarer Abschluss

    Wünschenswert wäre:
  • Sie besitzen bereits einschlägige Berufserfahrung in einer vergleichbaren Position, gerne in der öffentlichen Verwaltung oder im Hochschulbereich
  • Sie verfügen über erweiterte, praxiserprobte Anwenderkenntnisse der gängigen MS-Office-Anwendungen (insbesondere Excel, Word, Outlook und PowerPoint) und sehr gute Kenntnisse einer ERP-Software (idealerweise EPOS.NRW bzw. SAP) 
  • Sie setzen Ihre schnelle Auffassungsgabe und ausgeprägten analytischen Fähigkeiten gezielt bei der Prozessanalyse und Konzeptentwicklung ein
  • Sie besitzen die Fähigkeit, aus komplexen Sachverhalten und Zahlenwerken strategische und operative Schlussfolgerungen abzuleiten, sie zielgruppengerecht aufzubereiten und zu erklären
  • Sie zeichnen sich durch ein hohes Maß an Eigeninitiative, Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit sowie Dienstleistungsorientierung aus
  • Sie überzeugen durch ein verbindliches Auftreten und einen freundlichen und offenen Kommunikationsstil
  • Ihre Mitmenschen schätzen Ihre Kooperationsbereitschaft, Empathie und Teamfähigkeit
  • Sie bringen Reisebereitschaft für gelegentliche eintägige Dienstreisen in NRW in Verbindung mit einer gültigen Fahrerlaubnis der Führerscheinklasse B mit 

Ähnliche Jobs

Entwicklungsingenieurin / Entwicklungsingenieur (w/m/d) in der Fahrzeugtechnik

LZPD NRW

Ingenieurin / Ingenieur (w/m/d) für Bekleidungstechnik im TD 32.3 „Waffen, Geräte und Bekleidungstechnik“

LZPD NRW

LZPD NRW

LZPD NRW

Wir, das LZPD (Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste) als eine der drei Landesoberbehörden, freuen Uns, Euch auf Unserem Stand zu begrüßen.


Branchen

Öffentlicher Dienst & Verbände

Mitarbeitende in Deutschland:

1.500