Medical Advisor - Schnittstelle zwischen Klinik und Praxis

Der Medical Advisor bildet in der Pharmaindustrie die Schnittstelle zur ärtzlichen Praxis und klinischen Forschung.

pikselstock/Shutterstock.com
.
Arbeitgeber

Berufseinstieg bei der Generali: Interview mit Ruth

.
Studentenleben

CFA – Chartered Financial Analyst: Mehr Wissen

Als medizinisch-wissenschaftlicher Experte für ein Medikament oder Therapiegebiet des Unternehmens bietet sich dem Medical Advisor ein breites Aufgabenfeld. So muss er bei speziellen Fragen von Medizinern und Apothekern Rede und Antwort stehen. Beispielsweise, ob Mittel A gleichzeitig mit Mittel B verabreicht werden kann. So bildet er in der Pharmabranche die Schnittstelle zur medizinischen Praxis und Wissenschaft.

Strategie für ein Präparat

Gleichzeitig arbeitet er eng mit seinen Kollegen aus dem Marketing und Vertrieb zusammen, wenn es um die Kommunikationsstrategie für ein Präparat geht. Neben Kommunikationsstärke sind medizinisches Fachwissen einerseits und wirtschaftliches Denken andererseits ein absolutes Muss in diesem Beruf.

Aktuelle Jobs auf staufenbiel.de

Bayerische Landesbank

Trainee “Quantitative Models and Data Analytics” (Mathematik, Physik, Statistik) (m/w/d)

HORBACH Wirtschaftsberatung GmbH

Quereinsteiger Financial Consultant (m/w/d)

Visable GmbH

Junior Sales Manager - Neukundengewinnung (m/w/d) - Münster

Damit der Medical Advisor ständig auf dem neuesten Stand ist, reicht es also nicht, nur die Beipackzettel zu studieren. Die Analyse von Studien, der Besuch von Kongressen und die Ausrichtung von Expertenrunden stehen auf der Tagesordnung.

Medikamente auf den Markt bringen

Bevor ein neues Medikament auf den Markt gebracht werden kann, muss es eine intensive Versuchsphase durchlaufen, die der Medical Advisor begleitet. Er initiiert kleinere Studienprojekte selbst, um zu schauen, ob Patienten ein bestimmtes Produkt vertragen. Bei größeren klinischen Forschungsstudien fungiert er als Berater. Doch nach der Veröffentlichung des Medikaments ist die Arbeit noch lange nicht vorbei, denn nun muss das Produkt an den Arzt gebracht werden. Die Repräsentation des Präparats fällt ebenfalls in den Zuständigkeitsbereich der Berater.

Einstieg und Gehalt

Um als Berater für ein Pharmaunternehmen einzusteigen, benötigst du ein abgeschlossenes Master-Studium in Naturwissenschaften, Medizin oder Pharmazie - eine Promotion ist von großem Vorteil.

Medical Advisor beginnen ihre Karriere per Direkteinstieg beim Unternehmen. Dabei kannst du mit einem Einstiegsgehalt von rund 3200 Euro rechnen. Durchschnittlich verdienen Medical Advisor zwischen 4200 Euro und 5500 Euro. Wie viel du erhälst, hängt stark von der Berufserfahrung, aber auch vom Fachbereich und dem Unternehmen ab.

Naturwissenschaftler, die Spaß an einem intensiven Kontakt zur klinischen und ärztlichen Praxis haben und auch die wissenschaftlich-wirtschaftliche Auseinandersetzung auf hohem Niveau nicht scheuen, sind bestens in diesem Bereich aufgehoben.

Ähnliche Artikel

.
Berufseinstieg

Top 25: Das sind die größten Familienunternehmen in Deutschland

Milliarden Euro Gewinn, Tausende Mitarbeiter. Familienunternehmen sind nicht immer nur Kleinbetriebe. Wir zeigen dir die 25 größten Familienunternehme...

.
Berufseinstieg

Das verdienen Grafiker und Designer

Wie in den meisten kreativen Berufen sind die Einstiegsgehälter für Grafiker und Designer nicht gerade üppig. Je nach Berufsposition gibt es jedoch Un...

.
Berufseinstieg

Einstieg als Steuerassistent: Fachbereich Umsatzsteuer

Als Steuerassistent ist Matthias Bularczyk im Fachbereich Umsatzsteuer beschäftigt. Sein Tätigkeitsfeld umfasst vor allem ausländische Mandanten, die...