Bioinformatiker

Biologie findest du spannend, willst aber später nicht im Labor arbeiten? Am Rechner suchst du die Herausforderung, weil Excel & Co dich langweilen? Als Bioinformatiker arbeitest du genau an der Schnittstelle zwischen klassischer Naturwissenschaft und moderner Informationstechnologie.

Scorpp/Shutterstock.com
.
Arbeitgeber

Berufseinstieg bei der Generali: Interview mit Ruth

.
Life @ Work

Cholerische Chefs und nervige Kollegen: So bleibst du gelassen

Die Bioinformatik hat sich zu einem eigenen Forschungszweig entwickelt. Mehr noch: Sie stellt eine Schlüsseltechnologie und Grundlagendisziplin für die Biologie und die Medizin dar. Zur Bewältigung der ungeheuren Mengen an Forschungsdaten sind Experten an der Schnittstelle zwischen Informatik und Life Sciences unverzichtbar.

Aufgaben und Branchen

Bioinformatiker bringen Ordnung in die Informationsflut aus der Forschung, etwa indem sie Datenbanken auswerten oder programmieren. Sie visualisieren Forschungsergebnisse, simulieren biologische Abläufe und entwickeln Software-Programme für Wissenschaft und Industrie. Ein wesentliches Aufgabengebiet von Bioinformatikern ist die Sequenzierung von DNA- und Proteinstrukturen.

Aktuelle Jobs auf staufenbiel.de

Staufenbiel Institut

Key Account Manager:in (w/m/d) in Köln

BRIGHT Consulting

JUNIOR LOGISTIKPLANER (M/W/D)

DGUV

Referent/Referentin (m/w/d) für die Verbindungsstelle, koordinierendes über- und zwischenstaatliches Recht

Voraussetzungen

Bioinformatiker kennzeichnet ein ausgeprägtes interdisziplinäres Interesse. Das Studium umfasst neben den Grundlagen in Biologie und Informatik Mathematik, Statistik, (Bio-)Chemie, Molekularbiologie und Genetik, eventuell auch Pharmazie. Bioinformatiker müssen programmieren können und gute Datenbankkenntnisse besitzen. Der Umgang mit Linux, Bash, Python und Sprachen wie C++, C, Go oder D sowie Java sollte vertraut sein. Zentrale Skills sind die Beherrschung der Fachsprache (Englisch), Kommunikationsfähigkeit, interdisziplinäres Arbeiten, die Vernetzung in Fachkreisen und die Bereitschaft, sich ständig weiterzubilden. Die Jobaussichten für Bioinformatiker sind sehr gut, selbst ein Wechsel in andere IT-Felder ist mit ihrem Profil möglich. Für eine Führungsposition, etwa im Projektmanagement, wird häufig eine Promotion verlangt.

Typische Arbeitgeber

Bayer, , Ferchau

Ähnliche Positionen

Softwareentwickler, Softwarearchitekt

Gehalt

Das Einstiegsgehalt von Bioinformatikern bewegt sich in einem Rahmen zwischen 24.000 Euro und 36.000 Euro. Doch Fortbildungen zahlen sich auch hier wieder aus: So erhalten die Spitzenverdiener in dieser Sparte bis zu 87.000 Euro im Jahr.

Ähnliche Artikel

.
Berufseinstieg

Einstieg als Steuerassistent: Fachbereich Umsatzsteuer

Als Steuerassistent ist Matthias Bularczyk im Fachbereich Umsatzsteuer beschäftigt. Sein Tätigkeitsfeld umfasst vor allem ausländische Mandanten, die...

.
Berufseinstieg

ETF-Tipps für Einsteiger

In Zeiten des Niedrigzinsniveaus raten viele Experten dazu, Geld nicht auf einem Sparbuch anzusparen, sondern lieber in Finanzinstrumente zu investier...

.
Berufseinstieg

Mit diesem Trainee-Gehalt können Absolventen rechnen

Mit welchem Trainee-Gehalt können Absolventen rechnen? Die Tabelle zeigt den Jahresbruttoverdienst nach Branchen. Besonders hohe Trainee-Gehälter gibt...