Web Developer: Das Jobprofil

Trotz des App-Booms ist der klassische Webseiten-Entwickler weiterhin gefragt. Er muss die gängigen Programmiersprachen genauso beherrschen wie den Umgang mit Content Management Systemen.

scyther5/shutterstock.com
.
Arbeitgeber

Berufseinstieg bei der Generali: Interview mit Ruth

.
Berufseinstieg

Coach Felix Thönnessen: So findest du den Job, der wirklich zu dir passt

Web oder App? Trotz des Booms mobiler Anwendungen bleiben genügend Aufgaben für den klassischen Web Developer. Das Internet treibt in immer mehr Branchen die Geschäfte voran. Gesucht werden Entwickler, die eine möglichst strukturierte und intuitiv zu bedienende Website programmieren können, auf der sich das interne Online- oder Redaktionsteam genauso gut zurechtfindet wie der Anwender zu Hause.

Konzept erstellen

Die Webentwicklung beginnt mit der Strukturierung der gewünschten Inhalte und Anwendungen. Darauf baut das Konzept für den Aufbau des Webauftritts des eigenen Unternehmens oder externen Auftraggebers auf. Es folgen die Programmierung und Gestaltung für verschiedene Browser. Notwendige Systeme zur Benutzeridentifizierung im Backend und Frontend richten Web Developer ebenfalls ein. All das dokumentieren sie sowohl für das Webentwicklungsteam als auch für die Anwender im Unternehmen oder beim Kunden.

Aktuelle Jobs auf staufenbiel.de

Accenture

Consultant Financial Services Advisory (all genders)

DGUV

Referent/Referentin (m/w/d) für die Verbindungsstelle, koordinierendes über- und zwischenstaatliches Recht

Allianz

Mathematiker, Physiker, Informatiker (m/w/d)

Wer sich als Webentwickler bewirbt, beherrscht die Sprachen HTML, PHP, CSS SQL und JavaScript und kennt sich mit Datenbankmanagementsystemen wie MySQL aus. Bewerber sollten auch schon Webseiten mit unterschiedlichen Content Management Systemen umgesetzt haben.

Kreativ und gelassen

Typische Schnittstellen im Unternehmen sind die IT-Abteilung, das Marketing oder die Redaktion. Bei der Zusammenarbeit sind Kreativität, Kommunikationsfähigkeit und Gelassenheit gefragt, denn die Zeitpläne sind oft eng gestrickt und die Vorstellungen der internen und externen Auftraggeber nicht immer realistisch. Eine freundliche Übersetzung des Problems für Nichttechniker ist da Gold wert – genauso wie ein schicker Entwurf der zukünftigen Website auf dem Monitor.

Ähnliche Artikel

.
Berufseinstieg

Karriere-Special Trainee

Du interessierst dich für den Berufseinstieg als Trainee? In diesem Karriere-Special geben wir dir einen Überblick über diese Form des Karriere-Auftak...

.
Berufseinstieg

„Wir müssen Vorreiter und Navigator sein“

Ralf Strehlau, Präsident des Bundesverbands Deutscher Unternehmensberater (BDU), spricht im Interview über Digitalisierung, Berater-Gehälter, Soft Ski...

.
Berufseinstieg

(Alb)Traum-Job Berater: Schluss mit den Klischees