"Man optimiert mit jedem Prozess das eigene Vorgehen und wird Experte im Recruiting" - Erfahrungsbericht Hays

Sarah wusste schon im Studium, dass sie im Personalbereich arbeiten möchte. Bei Hays konnte sie ihre Traumkarriere starten.

Anzeige

.
Arbeitgeber

Berufseinstieg bei der Generali: Interview mit Ruth

.
Bewerbung Tipps & Tricks

Tipps zu Soft Skills und Hard Skills bei der Job Bewerbung

Sarah wusste schon während ihres BWL-Studiums, dass sie im Personalbereich arbeiten möchte. Auf Hays und die Personaldienstleistungsbranche ist sie dann im Zuge ihrer Bachelorthesis durch den HR-Report von Hays aufmerksam geworden. So kam es, dass sie sich näher über das Unternehmen und die Einstiegsmöglichkeiten informierte und sich letztlich bei Hays bewarb.

Aktuelle Jobs auf staufenbiel.de

Hays

Junior Sales Manager RPO (m/w/d)

Hays

Duales Studium (DBHW) - Marketingmanagement: Strategic Sales Consulting (m/w/d)

Hays

Inhouse Full-Stack Developer .NET Webentwicklung (m/w/d)

Nicht nur menschlich hat es in den Gesprächen direkt gut gepasst – auch fachlich war Sarah mit ihren Studienschwerpunkten Marketing und Personal die optimale Besetzung für die damals noch relativ neue Recruiting-Einheit Sales & Marketing, in der sie im April 2015 in Frankfurt gestartet ist. Vor allem durch die Gespräche mit den Kandidaten konnte sie schnell branchenspezfisches Know-How aufbauen. „Man muss nicht so tief in der Thematik drin sein, um den Job selbst auszuführen. Vielmehr geht es darum, zu verstehen worum es geht und das passende Gespür für die Besetzung mit dem geeigneten Kandidaten zu bekommen – das geht relativ schnell“, erklärt Sarah. Mit der Zeit hat sie gelernt einzuschätzen, welches Profil auf eine vakante Position passen könnte.

Mittlerweile hat sie oftmals auch direkt geeignete Kandidaten im Hinterkopf, wenn sie eine neue Anfrage bekommt. Einige ihrer Freelancer kennt sie durch mehrere gemeinsame Projekte schon seit vielen Jahren und weiß genau, für welche Projekte sie geeignet sind. Genau dieses Wissen hilft ihr dabei, die eingehenden Kundenanfragen teilweise auch kurzfristig besetzen zu können. Das ist sehr wichtig, da der Erfolg innerhalb der Abteilung maßgeblich vom Recruiter abhängt. „Man optimiert mit jedem Prozess das eigene Vorgehen und wird Experte im Recruiting“, erklärt Sarah. Da sie weiß, wie wichtig gute und langfristige Beziehungen zu den Kandidaten sind, spielt sie in den Gesprächen mit offenen Karten und versucht auf die jeweiligen Bedürfnisse der Kandidaten einzugehen. Hundertprozentig sicher kann man sich trotzdem nie sein. „Auch wenn alle Eventualitäten abgefragt wurden und der Prozess gut durchgesteuert wurde, kann trotzdem immer etwas passieren – das macht es bis zur Vertragsunterzeichnung immer noch so aufregend“, erklärt Sarah.

Ihr gefällt der stetige Wandel und die Schnelllebigkeit der Branche, da sie dadurch immer wieder vor neuen Herausforderungen steht. Auch im vertrieblichen Umfeld fühlt sie sich wohl. Sie misst sich gerne mit anderen um zu sehen, wo sie steht und wo sie sich noch verbessern kann – deswegen sieht sie die Zahlenorientierung als sportlichen Anreiz. „Mir ist es wichtig, die besten Profile für unsere Kunden zu finden und damit mit meinem Team gemeinsam Erfolge zu erzielen“, so Sarah.

Da ihre Abteilung zu Beginn noch im Aufbau war, ist Sarah mit ihrem Recruiting-Wissen schnell zu einem unverzichtbaren Bestandteil ihres Teams geworden. Dadurch hat sie bereits früh die Möglichkeit bekommen, die Einarbeitung für neue Kollegen zu übernehmen. Auf die neue Rolle wurde sie durch verschiedene Mentoren-Trainings gezielt vorbereitet und geschult. Zusätzlich zur Mentorenschaft ist Sarah seit zwei Jahren als System-Trainer tätig. Sie schult alle Neustarter und Kollegen am Standort in Frankfurt im Umgang mit den internen Systemen und erklärt beispielsweise wie Kandidatenrecherchen aufgesetzt oder neue Positionen angelegt werden können. „Es macht mir Spaß Wissen weiterzugeben und mir zusammen mit den anderen System-Trainern zu überlegen, wie wir die Inhalte qualitativ hochwertig vermitteln können und das Wissen möglichst schnell an die Vertriebskollegen weitertragen können.“

Sarah‘s Beruf begeistert Dich? Dann wirf einen Blick in unsere Jobbörse. Dort findest Du verschiedene Einstiegsmöglichkeiten in unserem Key Account Management oder in unseren Backoffice-Abteilungen.

Ähnliche Artikel

.
Arbeitgeber

Erfahrungsbericht: Berufseinsteiger bei der SOLCOM GmbH

Als Berufseinsteiger oder Praktikant bei der SOLCOM GmbH warten spannende Aufgaben auf dich. Welche genau erfährst du hier in den Erfahrungsberichten.

.
Arbeitgeber

Consulting

Die Top 10 beliebtesten Unternehmen aus dem Bereich Consulting

.
Arbeitgeber

Arbeiten bei der Versicherung mal anders

Die Aufgaben, die der frisch gebackene Wirtschaftsinformatiker Carl Philipp Hoppe bei der Hannover Rück erledigt, drehen sich um künstliche Intelligen...