Wirtschaftsingenieur/Economic Engineer: Das sind die Aufgaben

Wirtschaftsingenieure arbeiten an der Schnittstelle zwischen Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften. Das Studium verbindet technisch-naturwissenschaftliche sowie wirtschafts-, rechts- und sozialwissenschaftliche Inhalte miteinander.

Pressmaster/shutterstock.com
.
Arbeitgeber

Berufseinstieg bei der Generali: Interview mit Ruth

.
Berufseinstieg

Gehalt Juristen: Berufseinstieg

Studium

Wirtschaftsingenieurwesen bieten viele Hochschulen als eigenständigen Studiengang an. Meist liegt der Schwerpunkt auf den Fächern Maschinenbau, Elektrotechnik, Informationstechnologie und BWL. In den höheren Semestern erfolgt eine Spezialisierung, zum Beispiel auf Logistik, Maschinenbau oder ein anderes Fach. Der zweite Weg zum Wirtschaftsingenieur führt über ein Aufbaustudium. Nach dem Bachelorstudium folgt in diesem Fall das Master-Studium zum Wirtschaftsingenieur.

Voraussetzungen

Wirtschaftsingenieure sind Techniker und Ökonomen in einer Person. Sie erfassen technische und betriebswirtschaftliche Zusammenhänge und müssen zwischen den beiden Interessensfeldern koordinieren. Wirtschaftsingenieure sind Generalisten, die mit breitem Wissen für eine funktionierende Zusammenarbeit sorgen. Sie benötigen technisches, naturwissenschaftliches und wirtschaftliches Know-how. Strategische Fähigkeiten sind in diesem Job sehr wichtig.

Aktuelle Jobs auf staufenbiel.de

P3

Consultant (m/w/d) Hochschulabsolvent

MLP Finanzberatung SE

Junior Finanzberater (w/m/d)

Generali Deutschland AG

Praktikant (m/w/d) HR Business Partner, mit Remote-Option

Branchen

Wirtschaftsingenieure arbeiten in allen Branchen. Ihre Arbeitgeber können von der Solarzelle bis zur Antriebswelle jedes technische Produkt herstellen. Innerhalb der Unternehmen arbeiten Wirtschaftsingenieure häufig in Logistik, Marketing, Projektmanagement, Vertrieb oder Qualitätssicherung. Denn hier treffen Technik und Ökonomie aufeinander.

Ähnliche Positionen

Business Development Manager, Projektingenieur

Soft Skills

Strategisches Denken und Kommunikation sind für Wirtschaftsingenieure wichtig. Denn sie müssen Zusammenhänge abschätzen können und intern wie extern Aufgaben koordinieren. Da sie im Karriereverlauf häufig Leitungspositionen übernehmen, müssen sie Führungsverantwortung übernehmen können.

Aufgaben/Projekte

Wirtschaftsingenieure kontrollieren und optimieren Betriebsabläufe. Sie analysieren Probleme aus verschiedenen Perspektiven und entwickeln Lösungsstrategien. Hierfür müssen sie oft in kurzer Zeit komplizierte technische Sachverhalte erfassen und zugleich ökonomische und rechtliche Komponenten beachten. Wirtschaftsingenieure müssen intern und auch extern Aufgaben und Projekte koordinieren.  

Karrierechancen

Die Karrierechancen von Wirtschaftsingenieuren sind gut. Besonders im Consulting, dem Controlling und der Logistik sind sie gefragt. Wirtschaftsingenieure steigen häufig in die Geschäftsleitung und ins Management auf.  

Typische Arbeitgeber

Diehl, , Brose, Deutsche Bahn  

Gehalt

Ingenieure verdienen zum Einstieg vergleichsweise gut, im Durchschnitt sind es zwischen 42.000 und 52.000 Euro im Jahr – und wirtschaftliche Kenntnisse machen sich meist extra bezahlt. Genauere Infos findest du in unseren Gehaltstabellen. 

Ähnliche Artikel

.
Berufseinstieg

Vom Hörsaal in die Selbstständigkeit: Tipps für die Existenzgründung

Bei nahendem Studienabschluss stellt sich immer drängender die Frage, wie es danach weitergehen soll. Mit der Suche nach einem Arbeitsplatz und der Gr...

.
Berufseinstieg

Bonus: Das musst du beim Extra-Gehalt beachten

Wir alle kennen Boni im Zusammenhang mit Wirtschaftsbossen, Großkanzleien und Banken. Aber auch in anderen Arbeitsfeldern sind Prämien üblich, so etwa...

.
Berufseinstieg

Wie geht es nach dem Trainee-Programm weiter?

Dein Trainee-Programm neigt sich dem Ende zu. Und jetzt? Wir haben die Antworten auf deine Fragen rund um Karriereperspektiven, Übernahmechancen und G...