Das machen Rückversicherer

Sie versichern Versicherer. Rückversicherer haften bei Naturkatastrophen und Anschlägen. Sie übernehmen Verantwortung für immense Beträge. Und ohne sie wäre die Versicherungsbranche turbulenter und unsicherer.

Bildagentur_Zoonar_GmbH/Shutterstock.com
.
Arbeitgeber

Berufseinstieg bei der Generali: Interview mit Ruth

.
Berufseinstieg

Gehalt im Handel nach Region

Ein ursprünglicher Versicherungsvertrag zwischen einem Erstversicherer und einem Versicherten wird durch Reinsurances rückversichert. Dies hat keine Auswirkungen auf den ursprünglichen Vertrag, jedoch erstattet die Rückversicherung dem Erstversicherer seine Leistungen teilweise oder ganz – abhängig von der vereinbarten Deckung.

Die Aufgabengebiete der Rückversicherungen haben sich stark gewandelt. Zu versichernde Risiken werden immer komplexer und vielfältiger. Darauf reagieren Reinsurances mit passgenauen Angeboten.

Aktuelle Jobs auf staufenbiel.de

Unilever Deutschland

Praktikum im Bereich Marketing - Ben&Jerry’s (d/w/m)

dhpg

Praktikanten (m/w/d) für die Bereiche Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung.

VISIORY

Analyst(w/m/d)

Underwriter, Aktuare und Client Manager

Die Arbeit der Rückversicherer ist interdisziplinärer geworden. Ob Naturkatastrophe, Terroranschlag oder Erkrankungen vieler Menschen durch Asbest – oft ist zusätzlich die Arbeit von Experten und Spezialisten, etwa Juristen, Geologen oder Ingenieuren gefragt, um Gefahrenpotenziale und die Schadeneintrittswahrscheinlichkeit besser bewerten zu können. Sie arbeiten Hand in Hand mit Underwritern, Aktuaren, Client Managern und Risk Managern. Große Konzerne verfügen nicht selten über eine eigene Versicherungsgesellschaft, die Eigenversicherer oder „captives“. Sie organisieren die Rückversicherung der konzerneigenen Risikoportfolios.

Rückversicherung: Geschäfte mit Geschichte

Die erste Rückversicherungsgesellschaft entstand Mitte des 19. Jahrhunderts in Köln. Schon damals nutzten einzelne Versicherungsunternehmen die Rückversicherung zur Bewältigung des eigenen Risikos und um Schadenslasten zu reduzieren. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts nahmen weitere Rückversicherungsunternehmen den Geschäftsbetrieb auf, etwa die heutige Swiss Re oder die Munich Re. Heute ist die Rückversicherung eine international ausgerichtete Branche. Die Zusammenarbeit mit global agierenden Unternehmen ist ihr tägliches Geschäft.

Arbeiten bei einer Rückversicherung

Die Rückversicherungsbranche ist durch die Masse der Risiken nicht nur vielfältig, interdisziplinär und komplex – neben Fachwissen, analytischem und strategischem Denken ist großes Verantwortungsbewusstsein unerlässlich. Denn meist treffen Underwriter, Risikoanalysten und Claims Manager Entscheidungen, die von existentieller Tragweite sein können.Bei der Beratung und dem direkten Kontakt zu anspruchsvollen Kunden sind Fingerspitzengefühl und Kommunikationsstärke gefragt. Denn schließlich benötigt der Kunde, etwa ein Erstversicherer mit Branchenkenntnis, eine passgenaue Lösung für die Rückversicherung seiner Risiken und Portfolios. Im internationalen Geschäft der Reinsurances sind Teamplayer mit interkulturellen Kompetenzen unverzichtbar, die über ausgezeichnetes finanzmathematisches Verständnis verfügen.

Ähnliche Artikel

.
Berufseinstieg

Top-Arbeitgeber 2016 – Banking & Finance

Das Trendence-Absolventenbarometer 2016 - Business-Edition hat die Top 100 der beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland ermittelt. Hier die Banken und...

.
Berufseinstieg

Das verdienen IT-Einsteiger je nach Branche

Die Spitzenverdiener unter den ITlern arbeiten in der Automobilindustrie, der Konsumgüterindustrie oder in Luft- und Raumfahrt. Hier sind beim Berufse...

.
Berufseinstieg

Lesbisch oder schwul und auf Jobsuche? - Das solltest du wissen, um erfolgreich zu sein