Soft Skills: Die 10 häufigsten Fragen und Antworten beim Vorstellungsgespräch

Ohne Soft Skills geht es in der Bewerbung nicht: Wer flexibel, teamfähig und belastbar ist, bringt gute Eigenschaften für den Berufseinstieg mit. Doch wie zeigst du das beim Arbeitgeber im Bewerbungsgespräch? Wir haben eine Liste mit den 10 häufigsten Fragen und Antworten als Beispiel für dich.

PHOTOCREO Michal Bednarek/shutterstock.com

Es ist nicht immer leicht, sich im Bewerbungsgespräch zu beweisen. Ganz egal, ob das interne Vorstellungsgespräch im Rahmen einer Praktikumsstelle, Ausbildungsstelle oder Führungsposition stattfindet, die Personaler wollen wissen, mit wem sie es zutun haben. Der erste Eindruck zählt! Typische Beispiele sind Fragen nach den Stärken und Schwächen, warum das Unternehmen dich einstellen soll oder die Aufforderung, etwas über dich zu erzählen. Hier kommen die wichtigsten und besten Fragen, die auch in deinem Bewerbungsgespräch möglicherweise vorkommen können:  

1. Kommunikationsfähigkeit - Reden oder Handeln Sie lieber?

Kommunikation ist das A und O. Sie bildet die Basis für den Umgang mit Kollegen und ist wichtig für eine gute Arbeitsatmosphäre. Überlege dir hier genau, ob du dich für das Reden oder Handeln entscheidest. Wichtig ist, dass du deine Antwort mit dem Unternehmensprofil abgleichst. In manchen Positionen ist reden wichtiger, in anderen wiederum das Handeln gefragt. Dennoch gilt: der Mix aus beiden macht's.

Aktuelle Jobs auf staufenbiel.de

dhpg

Praktikanten (m/w/d) für die Bereiche Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung.

VEGA

Abschlussarbeit/Praktikum: Radartechnik

Philip Morris GmbH

PRAKTIKUM IM INTERNATIONALEN GROSSKONZERN (M/W/D)

2. Teamfähigkeit - Wie verhalten Sie sich, wenn die Arbeit in der Gruppe nicht funktioniert?

Teamarbeit ist in jedem Unternehmen wichtig. Auch wenn Teamwork chaotisch und ineffektiv sein kann, zeige dich nicht als schlechter Teamplayer. Zeige in jedem Fall, dass du offen bist und mit Menschen umgehen kannst.

3. Flexibilität - Können Sie sich schnell auf sich wechselnde Arbeitssituationen einstellen?

Im Job steht Flexibilität hoch im Kurs. Deshalb solltest du im Vorstellungsgespräch zeigen, dass Veränderungen für dich kein Problem darstellen. Flexibel zu sein kann vieles bedeuten, zum Beispiel Umorganisation, häufige Projektwechsel oder flexible Arbeitszeiten. 

4. Belastbarkeit - Was ist Ihnen wichtiger wenn Sie unter Zeitdruck stehen: den Termin einzuhalten oder auf Sorgfältigkeit zu achten?

Bei dieser Fangfrage kommt es genau darauf an, wie du dich ausdrückst. Im Job solltest du weder auf Sorgfältigkeit verzichten noch einen Termin platzen lassen. Der Personaler möchte hier von dir wissen, wie belastbar du in schwierigen Situationen bist. 

5. Verantwortungsbewusstsein - Würden Sie für den Erfolg Ihrer Abteilung einen Nachteil für andere Unternehmensbereiche in Kauf nehmen?

Eine Entscheidung zu treffen, bedeutet Verantwortung zu übernehmen. Entscheidest du dich für den Erfolg deiner Abteilung und zum Nachteil anderer Bereiche, so übernimmst du Verantwortung. Dennoch ist das schlecht für den unternehmerischen Zusammenhalt.

6. Motivation - Wo sehen Sie sich beruflich in fünf Jahren?

Die Frage gehört zu den Klassikern im Bewerbungsgespräch. Kein Personaler möchte aber wissen, wo du dich in fünf Jahren privat einordnest oder welche Reise du antrittst. Vielmehr zählt, dass du die Unternehmensphilosophie und deine beruflichen Ziele in die Antwort einbringst.

7. Eigeninitiative - Was tun Sie, wenn Sie nicht mehr weiterkommen?

Motivierte Mitarbeiter sind gefragt. Bring dich mit Engagement in die Arbeit ein und handle selbstständig. Nur wer Verantwortung übernimmt, kommt im Job weiter. Mit der Frage wollen Personaler herausfinden, ob du eigenständig arbeiten und Entscheidungen treffen kannst.

8. Selbstbewusstsein/Selbsteinschätzung - Was würde Ihre beste Freundin über Ihre Schwächen sagen?

Lass dich von dieser Formulierung nicht verunsichern. Die Frage ist zwar nervenaufreibend, wird aber von Personalern gerne gestellt. Kein Arbeitgeber möchte jedoch hören, dass du regelmäßig zu spät kommst. Vielmehr solltest du hier Schwächen nennen, die nicht in Bezug zum Job stehen. Auf die "Klassiker" wie Ungeduld oder Perfektionismus solltest du aber verzichten. Schätze dich selber gut ein.

9. Einsatzbereitschaft - Wie verhalten Sie sich, wenn ein wichtiges Projekt zu scheitern droht?

Der Personaler möchte mit dieser Frage wissen, wie du mit unvorhersehbaren Situationen umgehst. Mach deinem Gegenüber klar, dass du für jedes Problem eine Lösung suchst.

10. Konfliktfähigkeit - Wie gehen Sie mit Kritik um?

Bleibe souverän. Mach den Personalern deutlich, dass du für jede Art von Kritik eine Strategie hast. Auch für verletzende und unangebrachte Kommentare. Zuerst gilt es Ruhe bewahren und die Kritik genau anzuhören. Stell dir die Frage, ob sie gerechtfertigt ist.

Hier gibt es Infos für die wichtigsten Soft Skills für Ingenieure

Diese Soft Skills sind wichtig bei IT-Projekten

Soft Skills für Juristen: das solltest du beachten

Was dich noch zum Thema Vorstellungsgespräch interessieren könnte:

Achtung: Killerfragen im BewerbungsgesprächFragen und Antworten beim Vorstellungsgespräch: Stärken und SchwächenSelbstpräsentation im VorstellungsgesprächDas richtige Outfir für's BewerbungsgesprächKörpersprache im Vorstellungsgespräch

Ähnliche Artikel

.
Bewerbung Tipps & Tricks

Bewerbungsvideo - das musst du beim Filmen beachten

Du willst aus der Masse an Bewerber:innen herausstechen? Ein Bewerbungsvideo ist dafür eine gute Idee. Aber Achtung: Es gibt einige Dinge, die du beac...

.
Bewerbung Tipps & Tricks

Die perfekte Bewerbung für deinen Ferienjob in den Semesterferien

Die Semesterferien bieten eine ideale Möglichkeit, um sich als Student ein Wenig Geld dazuzuverdienen. Und: Ein Nebenjob macht sich immer gut im Leben...

.
Bewerbung Tipps & Tricks

Fallstudie: Maut-Autobahn in Osteuropa

Ein deutscher Mischkonzern überlegt, ob er sich um den Zuschlag für eine Maut-Autobahn in Osteuropa bemühen soll. Wie hoch sollte die Maut sein? Welch...