Praxiserfahrung im Studium: Fit für den Berufseinstieg

Studenten müssen sich im Studium nicht nur theoretische Kenntnisse aneignen. Auch Praxiserfahrung zählt.

goodluz/Shutterstock.com
.
Arbeitgeber

Berufseinstieg bei der Generali: Interview mit Ruth

.
Berufseinstieg

Gehalt Juristen: Berufseinstieg

Bei Praxiserfahrungen im Studium geht es nicht nur um das fachliche Wissen, was du während der praktischen Arbeit erwirbst, sondern auch um Sozialkompetenzen wie die Bereitschaft zu Teamarbeit, Kommunikations- und Problemlösungsfähigkeit. Idealerweise gehören darum praktische Übungen, Praxisanteile und übergeordnete Module zum Erwerb von Soft Skills zum Studienplan. 

Projekte besuchen 

Du solltest dich selbständig und zielstrebig darum kümmern, schon während deines Studiums fit für den Arbeitsmarkt zu werden. Praxisprojekte im Studium bieten dir eine gute Gelegenheit, Erfahrungen zu sammeln. Oft bieten Professoren diese Projekte an und führen sie für Unternehmen durch. Mit Unterstützung des Professors werden so Fach- und Sozialkompetenzen in einer Gruppe motivierter Studenten vermittelt. Das Studenten-Team sollte dabei nach Möglichkeit in die einzelnen Phasen des Projektablaufes integriert sein. 

Aktuelle Jobs auf staufenbiel.de

Bayerische Landesbank

Trainee Trade & Export Finance im Schwerpunkt Corporates & Markets (m/w/d)

Continentale Krankenversicherung a.G.

Werkstudent (m/w/d) in Softwareentwicklung

Deutsche Bahn AG

(Junior) Fachplaner:in für Verkehrswegbau

Praxis im Unternehmen 

Im Idealfall sieht dein Studienplan ein Praxissemester vor. Dann können Studenten sich schon während des Studiums in der Praxis beweisen. Im Praxissemster sind die Studenten in den Unternehmen in Projekte eingebunden. Dabei können sie ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen. Nicht selten ergibt sich aus dem Praxissemester das Thema für die Abschlussarbeit und die erste Anstellng nach dem erfolgreichen Studienabschluss. Wenn in deinem Studienverlaufsplan kein Praxissemester vorgesehen ist, bietet es sich an, in den Semesterferien Praktika zu absolvieren oder während des Semesters einer Werkstudententätigkeit nachzugehen. Je mehr Praxiserfahrungen du vorzuweisen hast, desto besser kommst du bei Personalern an und desto einfacher fällt dir der Berufseinstieg nach dem Abschluss. 

Ähnliche Artikel

.
Studentenleben

Geisteswissenschaftler: Schluss mit den Vorurteilen!

„Und was kann man dann damit machen?“ Es ist der altbekannte, nervige Spruch, der einen sein ganzes Studium über begleitet. Zumindest wenn man sich, w...

.
Studentenleben

Diese Marketing Begriffe solltest du kennen

Content, SEO, Big Data, Social Media... Die Liste an Buzzwords, mit denen Marketing-Manager heute umgehen müssen, kann gefühlt unendlich weitergeführt...

.
Studentenleben

Promotion: Karriereturbo oder Zeitverschwendung

Die Promotion - für viele Juristen ist sie die Krönung der akademischen Laufbahn. Um sich von der Masse abzuheben, braucht es meist mehr als den forme...