Bewerbung als Trainee: So schaffst du den Einstieg

Ein Trainee-Programm kann dein Start in eine steile Karriere sein. Wie du die richtige Stelle findest, welche Voraussetzungen du mitbringen solltest und wie das Anschreiben deiner Trainee-Bewerbung gelingt: Wir haben die besten Tipps für dich.

g-stockstudio/Shutterstock.com
.
Arbeitgeber

Berufseinstieg bei der Generali: Interview mit Ruth

.
Berufseinstieg

Erfahrungsbericht eines Wirtschaftsinformatikers: „Ein reines IT-Studium kam nicht infrage“

Du willst nach dem Abschluss als Trainee einsteigen und fragst dich, wie die perfekte Bewerbung aussieht? Grundsätzlich gelten für Anschreiben, Lebenslauf und Co. bei Trainee-Stellen die gleichen Maßstäbe wie für andere Jobs – aber einige Besonderheiten solltest du kennen.

Voraussetzungen für Trainee-Programme

Die wichtigste Voraussetzung für eine Trainee-Stelle ist ein Uni-Abschluss. Die meisten Arbeitgeber erwarten ihn, machen dabei aber keinen Unterschied zwischen Bachelor und Master. Hauptsache, die Note stimmt – denn viele Personaler legen Wert auf überdurchschnittliche Ergebnisse. Dein Lebenslauf sollte außerdem erste Berufserfahrung durch Praktika oder passende Studentenjobs enthalten.

Aktuelle Jobs auf staufenbiel.de

DGUV

Linux und Datenbank Administration

Accenture

Entwicklungsingenieur elektrischer Systeme (all genders)

Allianz

Mathematiker, Physiker, Informatiker (m/w/d)

Im Idealfall hast du dafür sogar Deutschland verlassen: Absolventen ohne Auslandserfahrung haben bei der Trainee-Bewerbung oft schlechtere Chancen. Weitere Voraussetzungen sind meist Soft Skills wie Problemlösungskompetenz, analytisches Denken oder Teamfähigkeit. Natürlich gibt es hier Unterschiede: Worauf dein Wunsch-Arbeitgeber besonders viel Wert legt, das erfährst du in der Stellenausschreibung oder auf der Karriere-Website.

Wichtig ist es, die Anforderungen genau zu checken und mit dem eigenen Lebenslauf abzugleichen. Aber lass dich nicht abschrecken oder verunsichern, eine hundertprozentige Übereinstimmung gibt es selten. Als Richtwert gilt: Du solltest etwa zwei Drittel der Kriterien erfüllen. 

Die richtige Trainee-Stelle finden

Aber wie findest du das richtige Trainee-Programm für dich? Es gibt keine Zertifizierungen oder Qualitätssiegel, deshalb hilft nur: gut informieren. Details zu Inhalt und Ablauf des Traineeships gibt es auf den Unternehmens-Websites oder in unseren Arbeitgeber-Checks. Auch ein Anruf beim Wunsch-Arbeitgeber hilft weiter – genau wie Erfahrungsberichte ehemaliger Trainees: Einfach im Bekanntenkreis herumfragen, das eigene Xing-Netzwerk durchsehen oder online nach Berichten früherer Trainees suchen. 

Bevor du dich bewirbst – oder sogar einen Vertrag unterschreibst – solltest du folgende Punkte überprüfen: 

Checkliste fürs Trainee-Programm

  • Ist die Bezahlung fair und angemessen? (In unserer Gehaltstabelle findest du Durchschnittswerte einzelner Branchen)
  • Liegt ein Überblick über den Ablauf vor?
  • Gibt es ein Betreuungs-/Mentorenprogramm?
  • Können eigene Schwerpunkte/Wünsche berücksichtigt werden?
  • Ist die Dauer angemessen? (Zur Orientierung: Im Schnitt gehen die Programme über 17 Monate, mehr als zwei Jahre gelten als unangemessen)
  • Haben ehemalige Teilnehmer gute Erfahrungen gemacht?
  • Kannst du dich mit den Vertragsinhalten arrangieren? (Urlaubstage, Befristung, Überstunden-Regelungen usw.)
  • Und zuletzt: Möchtest du wirklich für dieses Unternehmen arbeiten?

Trainee-Bewerbung: Besonderheiten bei Anschreiben und Lebenslauf

Alle Punkte erfüllt? Dann bewirb dich! Beim Bewerbungsschreiben fürs Trainee-Programm gilt wie bei jedem anderen Job: Jede Stelle verdient ihren eigenen Text – er sollte Personalern klarmachen, warum ausgerechnet du für den Job geeignet bist. Eine Besonderheit der Trainee-Bewerbung: Du solltest große Lernbereitschaft vermitteln, schließlich ist das Programm noch immer eine Ausbildung. Wenn du den Eindruck machst, schon alles zu können, könnte das abschreckend wirken. Weitere Besonderheiten könnten sich aus der Stellenausschreibung ergeben: Manche Unternehmen erwarten ein spezielles Motivationsschreiben von Trainee-Bewerbern – möglicherweise sogar einen „Cover Letter“ auf Englisch.

In deinem Lebenslauf solltest du alle Stationen auflisten, die deine Kompetenz unterstreichen. Wenn noch nicht so viele Praktika oder Jobs in deinem CV stehen, hast du vielleicht in einer studentischen Initiative mitgearbeitet oder ehrenamtlich Jugendliche trainiert? Das hat deine Soft Skills gestärkt und beweist Engagement, also verschweige es nicht.

Wichtig sind außerdem deine Zeugnisse (auch das Abitur-Zeugnis) oder die aktuelle Notenübersicht, falls das Abschlusszeugnis noch nicht vorliegt. Wenn spezielle Seminare oder Uniprojekte besonders gut zur ausgeschriebenen Stelle passen, dann erwähne und belege sie. Das erhöht deine Chance aufs gewünschte Trainee-Programm.

Fristen, Auswahltage, Absagen

Eine weitere Besonderheit im Bewerbungsprozess: Große Unternehmen schreiben Trainee-Stellen oft zu festen Terminen aus, auch für die Bewerbung gibt es klare Fristen. Häufig sind die formalen Anforderungen strikter als beim Direkteinstieg: So sollte beispielsweise bei einigen Arbeitgebern der Studienabschluss nicht zu lange her sein, andere setzen beim gewünschten Alter eine Obergrenze. Und oft musst du auf der Suche nach einer Trainee-Stelle besonders hart im Nehmen sein: Denn wenn große Konzern die begehrten Plätze einmal im Jahr vergeben, dann werden oft überproportional viele Absagen verschickt.

Hier gilt: Durchhalten, den Mut nicht verlieren und weitersuchen.  Wenn deine Bewerbung erfolgreich war, wirst du im weiteren Prozess meist zu Online-Tests, Assessment Centern oder Auswahltagen eingeladen. Auch hier gibt es oft standardisierte Verfahren – und nur die besten Teilnehmer bekommen am Ende den Trainee-Vertrag.  

1/2: Bewerbung alls Trainee: So schaffst du den Einstieg

2/2: Muster: Anschreiben für ein Sales Trainee-Programm

Was dich noch interessieren könnte:

Wie geht es nach dem Trainee-Programm weiter?

Alle Infos zu Trainee-Programmen: Definition, Arten, Ablauf und Erwartungen

Probleme im Trainee-Programm: Abbrechen oder Durchziehen?

Wie geht es nach dem Trainee-Programm weiter?

Top 10: In diesen Branchen verdienen Trainees am besten

Trainee-Programme bei kleinen und mittleren Unternehmen (KMU)

Trainee, Master oder Direkteinstieg: Was passt zu dir?

Ähnliche Artikel

.
Bewerbung Tipps & Tricks

Bewerber-Phrasen: Was Personaler nicht mehr hören können

Wenn's eng wird, schmeißen wir schnell mal die Phrasendreschmaschine an – und liefern vorgefertigte Sätze an, um den Kopf aus der Schlinge zu ziehen....

.
Bewerbung Tipps & Tricks

Muster-Vorlage: Das perfekte Bewerbungsanschreiben, um den Einstieg in die Consulting Branche zu wagen

Der Einstieg in die Consulting-Branche ist nicht leicht. Aus diesem Grund solltest du dich mit deinem Bewerbungsanschreiben von den anderen Bewerbern...

.
Bewerbung Tipps & Tricks

Brainteaser im Bewerbungsgespräch: Hier kannst du üben

Sie scheinen unlösbar, doch bei Brainteasern ist häufig der Weg das Ziel. Im Vorteil bist du als Bewerber, wenn du die kniffeligen Aufgaben schon vor...