Das Auditing Business im Überblick

Die Auditing-Branche boomt. Unternehmen wachsen stetig und das Auditing wächst mit. Aber was ist eigentlich das Auditing Business? Wir haben dir eine kurze Definition zusammengefasst. Außerdem erklären wir dir, in welchen Bereichen der Auditing-Prozess stattfindet und wie der Job eines Wirtschaftsprüfers tagtäglich aussieht.

Arto/stock.adobe.com
.
Arbeitgeber

Berufseinstieg bei der Generali: Interview mit Ruth

.
Berufseinstieg

Als Unternehmensjurist Nischen entdecken

Definition und Bedeutung: Was ist ein Auditing Business?

Ein Auditing Business bedeutet übersetzt sowas wie eine objektive Unternehmensprüfung. Hierbei wird zum Beispiel der Konzern- oder Jahresabschluss von einem Prüfer überprüft und gegebenenfalls Fehler aufgedeckt, bevor er abgegeben wird. Meist wird eine Prüfung jährlich im Unternehmen durchgeführt. Zu den Daten, die überprüft werden, zählen Bilanz, Vermögenswerte und Umsätze, um beispielsweise eine Existenzbehauptung belegen zu können. Anhand der analysierten Gewinnund Verlustrechnungen, kann das Unternehmen in Zukunft Änderungen vornehmen, um Kosten einzusparen. Vor allem im Management ist Auditing von großer Bedeutung, da so Prozesse und Abläufe verbessert werden können.

In welchen Bereichen geht es um Auditing?

  • Qualitätsmanagement (Verbesserung von Abläufen, Prozessen und internen Kontrollen) Statisches Qualitätsmanagement Dynamische Qualitätssicherung
  • Kundenmanagement
  • Informationsmanagement
  • Personalwesen
  • Datenschutz
  • Finanzwesen
  • Produktion

Jobbeschreibung: Der Auditing-Prozess

Um den Jahresabschluss überprüfen zu können, müssen regulatorische Anforderungen erfüllt werden. Dazu zählen zum Beispiel diverse Rechnungslegungsvorschriften. Hier spielt es ebenfalls eine Rolle, ob es sich um ein gewinnorientiertes Unternehmen handelt oder nicht.

Aktuelle Jobs auf staufenbiel.de

Viva con Agua Wasser GmbH

VERTRIEBSMITARBEITER*IN IM AUßENDIENST (M/W/D) WEST

Blue Ocean Entertainment

(Bilanz-)Buchhalter (m/w/d)

Allianz

Mathematiker, Physiker, Informatiker (m/w/d)

Allerdings muss man zwischen internen und externen Audits unterscheiden - auch wenn die Vorgehensweise und das Aufgabengebiet ähnlich sind. Bei internen Kontrollen, sollen beispielsweise Diebstähle innerhalb des Unternehmens verhindert werden. Besonders Diebstähle von Mitarbeitern sind für ein schnell wachsendes Unternehmen belastend. Es werden also Schwachstellen gezielt gesucht und anschließend behoben. Interne Audits sind demnach für die Verbesserung von Abläufen und Prozessen verantwortlich. Der interne Mitarbeiter ist Teil des Unternehmens und nicht selbstständig. Meist haben größere Unternehmen eine sogenannte interne Revision. Bei externen Prüfungen führt eine externe CPA (Certified Public Accounting)-Firma die Prüfung aus. Die außenstehende, uneingeschränkte Prüfung kann also durchaus von Vorteil sein. Sonstige Beratungen zum Jahresabschluss gehören nicht zu den gebuchten Leistungen. Zudem gibt es noch (Internal Revenue Service)-Audits. Bei diesem Prozess werden die Audits routinenmäßig durchgeführt.

Doch wann sollten Wirtschaftsprüfungen durchgeführt werden? Besonders bei schnellem Wirtschaftswachstum wird zu einer Überprüfung geraten, da zwischen Tür und Angel Einnahmen, Ausgaben und Umsätze eventuell vergessen oder falsch gespeichert wurden. Börsenorientierte Unternehmen müssen ebenfalls eine Kontrolle durchführen lassen. In der Regel lassen aber fast alle Unternehmen eine Prüfung ihrer Abschlüsse durchführen. Kreditgeber setzten meist jährlich eine externe Prüfung voraus.

Mit welchem Studium gelingt der Einstieg in die Branche?

Wirtschaftsprüfer werden immer mehr gesucht. Wo das Geschäft und der Umsatz von Unternehmen wächst, wächt das Auditing Business mit. Die Karrierechanchen sind also äußerst gut. In der Regel kann man nach spätestens drei Jahren die Aufgaben eines Wirtschaftsprüfers übernehmen. Später folgt die Senior-Tätigkeit.

Hier findest du eine Liste mit ausgewählten Hochschulen und Studiengängen in Deutschland, mit denen du den Einstieg in die Wirtschaftsprüfung wagen kannst.

Bachelor:

  • Frankfurt School of Finance & Management: Auditing and Consulting (B.Sc.)
  • Ludwigshafen University of Business and Society: Unternehmensbesteuerung und Wirtschaftsprüfung (B.A.)
  • Hochschule Bonn-Rhein-Sieg: International Business (B.Sc.)
  • Fachhochschule Wedel: IT-Management, Consulting & Auditing (B.Sc.)

Master:

  • Hochschule Pforzheim: Auditing Business and Law (M.A.) oder Auditing and Taxation (M.A.)
  • Hochschule Aalen: Financial Management (M.A.)
  • FH Münster, Hochschule Osnabrück: Auditing, Finance and Taxation (M.A.)
  • Frankfurt School of Finance & Management: Auditing (M.A.)
  • Ruhr-Universität Bochum: Rechnungswesen und Wirtschaftsprüfung (M.Sc.)

(Die Auflistung dient zur reinen Orientierung. Alle Angaben ohne Gewähr)                            

Was dich noch interessieren könnte:

Künstliche Intelligenz – so verändert sie unsere Arbeitswelt

Die Macht der Algorithmen

Intrinsische & extrinsische Motivation im Studium beim Lernen fördern

Ähnliche Artikel

.
Life @ Work

Business-Sprache leicht gemacht: So knackst du den Dresscode

Der Dresscode hat mehrere Funktionen. Zum einen soll er gewährleisten, dass alle Teilnehmer:innen einer Veranstaltung in angemessener Kleidung erschei...

.
Life @ Work

Interview: Katharina Herrmann, ING-DiBa

„Die Quote als Katalysator“ - Katharina Herrmann, Vorstandsmitglied der ING-DiBa, über Frauen und Quoten, über Dinge, die Absolventinnen beim Aufstieg...

.
Life @ Work

Vom Praktikum in den Chefsessel: Wie der Aufstieg klappt

Die ersten Praktikanten von Google, Facebook und Co. haben fett Karriere gemacht, einige sogar selbst gegründet. Ein Praktikum bei aufstrebenden Unter...